Guillaume St-Cyr | Bass-Bariton | Le Grand Inquisiteur (singend) in Don Carlos

20.06.2018 00:00

Guillaume St-Cyr 

Guillaume erschien in Montreal als Conte in Paisiellos Nina (2017), Le Baron in Offenbachs La Vie Parisienne (2016), Caronte und Plutone in Monteverdis Orfeo (2015), Sirocco in Chabriers L’Étoile (2015) und Bob in Menottis The Old Maid and the Thief (2014). Er erschien auch als Solist in Mozarts C-Moll-Messe (2017), Bruckners F-Moll-Messe (2016), Faurés Requiem (2016) und in Jenkins The Armed Man mass for peace (2015). In 2016 war er als Dottore, Marchese, Commissionario & Barone in Verdis La Traviata mit Trois-Rivières Sinfonieorchester und Dirigent Jacques Lacombe (Dirigent für die Bonn Oper) zu hören. Im Mai 2017 wurde er nochmal von Jacques Lacombe engagiert, um Angelotti, Carceriere und Sciarrone in Puccinis Tosca zu singen. Im Juli 2016 wurde er von Luc Beauséjour eingeladen, Solo Bass Bach Kantate BWV56 mit dem Barock Ensemble von Orford Music zu singen. Im gleichen Konzert erschien er auch als Organist, Cembalist und Chorleiter. 

Guillaume ist derzeit Organist in der St. Leonard Kirche in Montreal, Klavierbegleiter mit Sängern und gelegentlich Chorsänger an der Montreal Oper und Montreal Sinfonieorchester. 

Guillaume absolvierte sein Soloklavierstudium bei André Laplante und Olivier Godin am Musikkonservatorium in Montreal und setzte seine Gesangsstudien bei der kanadischen Sopranistin Donna Brown fort. Er war auch Korrepetitor für die Opera on the Avalon in Ravels L'Enfant et les Sortilèges und Korrepetitor und Chorsänger in Deutschland für die Weimarer BachKantaten Akademie mit Helmuth Rilling (2016 und 2017). Guillaume studiert jetzt als Bass-Bariton in Stuttgart als Austauschstudent bei Professor Turid Karlsen, in Master Oper und Konzertgesang. (Foto: https://www.meti-jori-agency.com/guillaume-st-cyr-baryton-basse) 

 



 
Ss
Social Media
 facebook
youtube

Spendenkonto:
Verein Zuflucht Kultur e. V. | BW-Bank
IBAN: DE95600501010001204056
BIC: SOLADEST600

To Top