Flüchtlingschor »Zuflucht« | Cosi fan tutte, Zaide. Eine Flucht., Idomeneo

01.01.2016 00:00

Der Flüchtlingschor »Zuflucht« des Vereins Zuflucht Kultur e.V. setzt sich aus Geflüchteten aus unterschiedlichen Herkunftsländern zusammen. Das Ensemble entstand 2014 als Projektchor zur Mozart-Oper »Così fan tutte« unter der Federführung von Initiatorin und Chorleiterin Cornelia Lanz und war inzwischen auch an der zweiten Opernproduktion des Vereins »Zaide. Eine Flucht« beteiligt. Das Engagement für das interkulturelle Miteinander und die Völkerverständigung führte die Sänger und Sängerinnen u.a. zu Auftritten beim World Humanitarian Summit der UNO in Genf, bei Amnesty International und beim Bürgerfest des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue. Der Chor war in Talkshows wie Markus Lanz, WDR West Art Talk, der SWR Landesschau und bei der großen Spendengala des ZDF von Johannes B. Kerner zu Gast. Die bisher größte Bestätigung war die Auszeichnung des Auftritts des »Flüchtlingschores Zuflucht« in der Sendung »Die Anstalt« (ZDF) mit dem Grimme-Preis 2015 »für den Moment der Echtheit und Wichtigkeit« sowie der Amnesty Menschenrechtspreis 2015. Aus dem Chor gehen inzwischen andere Chöre hervor wie der Flüchtlingschor Schramberg und der Syrische Friedenschor München. Die Chormitglieder kommen aus folgenden Ländern: Afghanistan, Eritrea, Iran, Irak, Mazedonien, Nigeria, Pakistan und Syrien.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann übernahm im September 2015 die Schirmherrschaft für das Projekt ZAIDE. EINE FLUCHT. Konstantin Wecker und Vincent Klink übernehmen 2016 die Schirmherrschaft für Idomeneo.
 

 



 
Ss
Social Media
 facebook
youtube

Spendenkonto:
Verein Zuflucht Kultur e. V. | BW-Bank
IBAN: DE95600501010001204056
BIC: SOLADEST600

To Top