Ezegbebe, Francis | Nigeria | Percussionist, Sänger, Bandleader | Band "Voice of Arfica" in Zaide. Eine Flucht.

17.06.2016 16:28

Francis Ezegbebe lebt seit einem Jahr und zwei Monaten in Deutschland. Er kommt aus Edostate Benincity in Nigeria. Er hat sich dazu entschieden bei diesem Opernprojekt mitzuwirken, weil er Schauspielen, Tanzen und Singen von Kindesalter an liebt. Die Drachengeschichte am Anfang der Oper empfindet er als ein wichtiges Statement, das die Situation in seiner Heimat gut widerspiegelt. Er hofft durch dieses Projekt helfen zu können dies zu verdeutlichen und die Geschichte an das Publikum zu bringen. Er liebt und verfolgt europäische Opernmusik in Fernsehen und Radio schon lange. Er ist fasziniert und bezaubert von Opernstimmen, empfindet schönen Gesang als himmlisch, wie aus einer anderen Sphäre. Für ihn bedeutet Musik Heimat, angekommen sein.
„Im Krieg gibt es keine Liebe“, sagt der Text der Oper. Diese Meinung teilt er. Es gibt nämlich im Krieg nur die einzige Priorität sein Leben zu retten, was Anderes findet keinen Platz. Francis Ezomo ist von Nigeria über Italien nach Deutschland gekommen. Er fühlt sich hier sehr wohl, würde gerne hier bleiben, auch wenn er seine Kinder in Afrika ab und zu besucht. Er sagt,in seinem Leben dürfen Musik, Gesang, Tanz, Trommeln und Schauspiel nie fehlen.

Foto: Sebastian Marincolo
Interview: Anne Radakovich



 
Ss
Social Media
 facebook
youtube

Spendenkonto:
Verein Zuflucht Kultur e. V. | BW-Bank
IBAN: DE95600501010001204056
BIC: SOLADEST600

To Top