Venzago, Gabriel | Musikalische Leitung und Korrepetition | Zaide. Eine Flucht.

07.09.2015 19:32

Gabriel Venzago wurde 1990 in Heidelberg geboren. Im Alter von fünf Jahren begann er mit dem Klavierspiel, später bekam er außerdem Klarinetten- und Cellounterricht. Schon früh sammelte er Auszeichnungen in den Bereichen Musik und Theater und war lange Jahre dem Heidelberger Theater zunächst als Statist, später als Orchesteraushilfe und Bühnendirigent verbunden. Zunächst studierte er Dirigieren in München (Prof. Bruno Weil), später setzte er sein Studium in Stuttgart (Prof. Per Borin) fort, wo er sich momentan im Masterstudium befindet. Neben zahlreichen Assistenzen im Opern- und Konzertbetrieb nahm er auch an Meisterkursen (Jorma Panula, Sylvain Cambreling) teil und übernahm in den letzten Jahren Korrepetitionen bei den Osterfestspielen Baden-Baden. Auch dirigierte Gabriel Venzago diverse Uraufführungen und sammelte 2015 Erfahrungen als Nachdirigent von Bizets „Carmen“ und Haydns „Orlando Paladino“ im Operngraben. In der Spielzeit 2015/16 wird er die Uraufführung „minibar“ an der Hamburgischen Staatsoper dirigieren und Alumnus der „Akademie Musiktheater heute“ sein. Dass Mozarts Musik so zeitgemäß sein kann und auch die Integration anderer Kulturen zulässt gibt dem ganzen Projekt und auch dem Dirigenten persönlich viel Energie. Er sagt, dass es gerade in der heutigen Zeit in der Oper als nicht mehr Zeitgemäß gilt wunderbar ist auf diese Weise schnell und nützlich zu agieren.



 
Ss
Social Media
 facebook
youtube

Spendenkonto:
Verein Zuflucht Kultur e. V. | BW-Bank
IBAN: DE95600501010001204056
BIC: SOLADEST600

To Top